„KölnEngagiert 2024“ Jetzt bewerben!

ehrenamtspreis 2024Der Ehrenamtspreis „KölnEngagiert 2024“ soll das Bewusstsein und Interesse für bürgerschaftliches Engagement stärken und auf die Arbeit der vielen ehrenamtlich tätigen Menschen aufmerksam machen, die einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung des Lebens in unserer Stadt leisten. Die Auszeichnungen erfolgen durch Geldpreise in Höhe von insgesamt 13.000 Euro.

Die Verleihung der Ehrenamtspreise ist ein Zeichen des Dankes für den Einsatz im Dienst unserer Stadt. Sie ist ein Zeichen der gesellschaftlichen Anerkennung für ehrenamtliches Engagement. Und sie schafft Öffentlichkeit für gute Ideen, an die andere Menschen mit ihrem Engagement anknüpfen können. 

Gemeinsam mit den diesjährigen Ehrenamtspaten Tuğba Tekkal und Harald „Toni“ Schumacher lobte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Ehrenamtspreis „KölnEngagiert 2024“ aus. Köln ist in diesem Jahr Gastgeberin bei der UEFA EURO 2024 und das Turnier wird ein weltöffentliches Erlebnis und steht daher ganz im Zeichen der einzigartigen Integrationskraft des Fußballs. Tuğba Tekkal und Toni Schumacher haben beide Erfahrungen in der Bundesliga gesammelt und setzen sich vorbildlich für den Sport und das Ehrenamt ein.

Allgemeines – Wer kann mitmachen?

Teilnehmen können alle, die sich in Köln freiwillig engagieren.
Die Preise können an Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Projekte, Initiativen und Unternehmen verliehen werden. Einzelpersonen sollten dabei durch Dritte vorgeschlagen werden, die anderen Bewerbenden können sich selber vorschlagen. Bei engagierten Unternehmen sollte die Förderung des Engagements der Mitarbeitenden im Mittelpunkt stehen. Es können auch solche Projekte oder Personen vorgeschlagen werden, die bereits in den Vorjahren an der Auslobung des Kölner Ehrenamtspreises teilgenommen haben.

Keine Berücksichtigung findet das ehrenamtliche Engagement von

- Mitgliedern des Kölner Stadtrates sowie Inhaber*innen sonstiger politischer Ämter.
- Kölner*innen, die für ihre Tätigkeit bereits andere oder Bundesauszeichnungen (z. B. das Bundesverdienstkreuz) erhalten haben.
- Preisträger*innen vergangener Jahre.
- verstorbenen Personen.

Das ehrenamtliche Engagement ist ein wichtiger Beitrag zur Gestaltung eines friedlichen, vielfältigen und respektvollen Zusammenlebens in der Stadt Köln. Daher wird vorausgesetzt,dass die Bewerber*innen für die freiheitliche demokratische Grundordnung des Grundgesetzes und die darin enthaltenen Werte und Rechte sowie für die Ziele des Ehrenamtspreises eintreten. Stellen sich Preistragende durch Äußerungen oder Verhalten in Widerspruch dazu, kann die Jury auch eine Aberkennung des Preises beschließen.

Ehrenamtspreis allgemein

Hierbei handelt es sich um die „klassische“ Variante. Bewerbungen erfolgen grundsätzlich in dieser Kategorie, es sei denn das Engagement bezieht sich auf den Miteinander-Preis Köln für Demokratie und Vielfalt oder den Schulpreis „Eine Frage der Ehre“.

Miteinander-Preis Köln für Demokratie und Vielfalt 2024 Mit dem Miteinander-Preis Köln für Demokratie und Vielfalt soll insbesondere das vielfältige und in der Öffentlichkeit bislang wenig wahrgenommene ehrenamtliche Engagement von Kölner*innen mit Einwanderungsgeschichte in den unterschiedlichsten Bereichen sichtbar gemacht und deren Anteil an der Gestaltung des städtischen Gemeinwesens gewürdigt werden. Dabei können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen ehrenamtlich Tätiger vorgeschlagen werden.

Schulpreis „Eine Frage der Ehre“ 2024

Teilnahmeberechtigt sind alle Kölner Schulen, die sich im Klassen-, Gruppen- oder Schulverband für eine gute Sache engagieren. Das vorgestellte Projekt sollte in Köln stattfinden und einen aktuellen Bezug haben.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf: www.ehrenamt.koeln

Teilnahmeschluss ist der 2. April 2024

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Soziales und Leben in Köln

Aktionswochen des Malteser Hausnotrufs


Dirk Breuer Bürgermeister Stadt Hürth und Norbert Gräfen 1.Vorsitzender Seniorenbeirat Stadt Hürth Zweiter und Erster von rechts stellten mit Vertretern der Malteser die PlPulheim, 21.02.2024. Ein Sturz, ein plötzlicher Schwächeanfall oder Schlimmeres – mit dem Alter steigt die Sorge vor den kleinen oder großen Notfällen im Alltag. Der Malteser Hausnotruf ist per Knopfdruck rund um die Uhr erreichbar und hilft, wenn...


weiterlesen...

Die wichtigsten Tipps für ein


mystudychoiceDie wichtigsten Tipps für ein erfolgreiches Auslandsjahr an einer Schule in Kanada, Australien oder Neuseeland erfahren Eltern und Jugendliche in acht Live-Online-Veranstaltungen von MyStudyChoice. Vom 12. bis 16. März 2024 informieren live in Vid...


weiterlesen...

Soziale Erhaltungssatzung für das


stadt Koeln LogoInformationsveranstaltung am 12. März 2024 im Bürgerzentrum Ehrenfeld

Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Köln veranstaltet für alle Interessierten, insbesondere für die Einwohner*innen und Grundstückseigentümer*innen des Satzungs...


weiterlesen...

Schüleraustausch und Gap Year –


Weltkugel auf in die Welt MesseFernweh: AUF IN DIE WELT-Messe am 24.02.2024 in Köln: Kostenfreie Insider-Informationen zu Schüleraustausch und Gap Year für das Auslandsjahr 2024 und 2025

Schüleraustausch USA und weltweit, High School in den USA, Internat in Kanada, Freiwilligen...


weiterlesen...

Stammheimer Ufer erstrahlt in neuem


stadt Koeln LogoStadt Köln und RheinEnergie erneuern Beleuchtung

Im Auftrag der Stadt Köln hat die RheinEnergie AG in den vergangenen Monaten die öffentliche Beleuchtung des Stammheimer Ufers erneuert. Seit Mitte Oktober wurden auf einer Länge von knapp drei Kilo...


weiterlesen...

Finissage 03.03.2024 Rolf Rose - MALEN


Rolf RoseNicht vielen Malerinnen oder Malern ist eine derart lange Schaffenszeit gegeben wie Rolf Rose (geb. 1933 in Halberstadt), der auf weit mehr als 60 Jahre künstlerischer Arbeit zurückblicken kann. Das Kunstmuseum richtet den Blick auf ein Werk, das ...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.