Die Kölner Brücken aus unbekannter Perspektive

fghjJeder kennt sie, die sieben Kölner Brücken: Rodenkirchener Brücke, Südbrücke, Severinsbrücke, Deutzer Brücke, Hohenzollernbrücke, Zoobrücke und Mülheimer Brücke. Ihr Anblick vom Ufer aus, beim alltäglichen Überqueren oder von Fotos und Filmen ist vertraut. Aber von unten, vom Rhein her betrachtet?

Die Kölner Fotografin und Künstlerin Anja Schlamann hat für ihre Ausstellung „UnterBrücken“ aus einem Boot (des Skippers Jochen Vetter) diesen außergewöhnlichen Blick auf die architektonisch markanten Kolosse aus Stahl und Beton geworfen. Dazu fotografierte sie schrittweise über die Breite der Brücke die einzelnen Konstruktionsabschnitte. Aus den jeweils über 150 Einzelaufnahmen kreierte Schlamann einen farbgetreuen Ausschnitt ohne Tiefe, seitliche Perspektiven und Verzerrungen, der oben und unten von einem weißen Streifen Himmel eingerahmt wird.

Einer Grafik ähnlich zeigen die sieben Fotos eine überraschende Vielfalt von Ansichten mit symmetrischen Anordnungen, filigran-verspielten Linienführungen, launischen Wechseln oder funktionaler Schlichtheit. Dabei stehen weder die Ablichtung von Material oder Baukunst im Vordergrund noch gerät der Anblick des bislang kaum Wahrgenommenen zum Selbstzweck. Vielmehr macht jedes einzelne Bild durch die unbekannte Perspektive und die spezielle Herstellungstechnik aus dem Brückenuntergrund ein markantes künstlerisches Werk. In der Ausstellung formt das sogenannte Kölner Brückengrün, ein 1929 festgelegter spezieller Farbton, die Fotoserie zu einer Einheit.

Eine besondere Wirkung gewinnen die auf Stoff gedruckten sieben Bilder im raumhohen Format von ca. drei Meter Höhe und 2,50 Meter Breite durch ihre Präsentation in der Halle: Sie hängen versetzt von der Decke, bewegen sich im Raum und laden zum Schlendern ein. Je näher die Betrachter*innen den Fotografien kommen, desto eher stellt sich der Eindruck ein, direkt unter der Brücke zu stehen.

Die Idee zu diesem Kunstprojekt kam der passionierten Ruderin bei ihren regelmäßigen Touren über den Rhein, bei denen sie kurze Eindrücke von den Brückenunterseiten gewinnen konnte.

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln sowie von der Bezirksvertretung Innenstadt.

Foto-Ausstellung „UnterBrücken“ von Anja Schlamann
Die Kölner Brücken aus unbekannter Perspektive

01. bis 23. April 2023
Halle im Kunsthaus Rhenania

Bayenstraße 28
50678 Köln-Südstadt

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Donnerstags bis sonntags sowie Ostermontag von 14:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag, 6. April 2023 um 18:00 Uhr: Artist Talk
Mit Anja Schlamann und der Künstlerin und Kuratorin Lisa Klosterkötter

Donnerstag, 20. April 2023 um 18:30 Uhr: Brücken-Dialog

Mit Anja Schlamann, Reinhard Thon, ehem. Leiter des Amtes für Brücken-, Tunnel- und Stadtbahnbau der Stadt Köln, Rolf Sachsse, Professor für Designgeschichte und Designtheorie sowie nn, Farbpsychologe*in
Es moderiert der Historiker und Journalist Martin Stankowski.

https://schlamann.com/projekte/unterbruecken/
https://schlamann.com/publik/unterbruecken-im-film

Quelle: www.pr-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

Das maybach bietet zeitgemäße Küche in


maybach Köln Biergarten Foto maybach honorarfreiKöln, 19. Mai 2023 - Im Herzen von Köln wird das maybach seit 1998 von Küchenmeister Wolfgang Grätz betrieben. Er bietet zeitgemäße Küche in einem historischen Ambiente und legt großen Wert auf frische, regionale und saisonale Zutaten.

Zudem besti...


weiterlesen...

„Spiel an der Außenlinie. Eine


Spiel an der Außenlinie Eine AbstraktionWeilerswist, Mai 2023. Wie ein Buch Fußball und Kunst sowohl unterhaltsam als auch anspruchsvoll miteinander verbinden kann, zeigt Rainer Wieczoreks neues Werk „Spiel an der Außenlinie. Eine Abstraktion“ aus dem Dittrich Verlag. Seine beiden Prota...


weiterlesen...

Modulares Drohnensystem erleichtert die


Bild c THWNach einem Gebäudeeinsturz benötigen Einsatzkräfte möglichst schnell detaillierte Informationen darüber, wo verschüttete Personen zu finden sein könnten. Um den Zeitdruck bei der Bergung zu reduzieren und diese sicherer zu gestalten, hat ein inter...


weiterlesen...

Abschlussausstellung: Jubiläumsrundgang


Alanus Hochschule Rundgang 2023 Atelierbild N.KauertzZum Ende des Sommersemesters öffnet die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter wieder ihre Ateliers zum Rundgang, der klassischen Jahresausstellung der Kunsthochschulen. Rund 250 Studierende aus den Studiengängen Bildende Kunst, Ku...


weiterlesen...

Kick doch eene mit: Kölner Unternehmen


Kick doch ene mitBusiness-Teamevent trifft auf Sponsoring des lokalen Fußballvereins: Die Kölner Unternehmen Railslove und Cisco Placetel rufen gemeinsam mit ihren Partnern und mit dem Traditionsverein Fortuna Köln zum Business-Turnier. Bei der dritten Auflage von...


weiterlesen...

Bonn-Premiere: Erika Ratcliffe mit "Bad


Erika Ratcliffe   Pressefoto Hochformat 6 Fotogafin Sibylle Fendt"Mein Name ist Erika. Ich bin halb Japanerin, halb Österreicherin - Jackpot!". So oder so ähnlich begrüßt sie für gewöhnlich ihr Publikum und kassiert damit meist ihren ersten Lacher. Erika Ratcliffe, die junge Frau auf der Bühne, wirkt apart und ...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.