Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Ziele

HelenaKatsiavaraklein….Ziele sind das wichtigste Etwas, das einen Menschen am Leben hält. Besonders Ziele, die mit der Bestimmung des inneren Ichs zu tun haben. Bei einem Gespräch mit einer Freundin, stelle ich fest, während ich ihre Geschichte höre, dass Ziele sogar Leben retten. Die Freundin treffe ich beim Vorbeigehen am Eingang eines Geschäfts. Sie kam raus, ich wollte rein und hatte es eilig, wie immer. Wir erkannten uns sofort, da wir in früheren Jahren sehr vertraut waren. Durch Veränderungen in den Lebensumständen ihrerseits, gingen unsere gemeinsamen Aktivitäten bis zum gestrigen Zeitpunkt, an dem sich unsere Wege kreuzten, auseinander. Die Freude war groß und daran stellte ich fest, wie schnell ich meine Eile und meine festgesetzten Punkte, die ich erledigen wollte für den Tag, auf einmal ändern konnte. Bei Euphorie werden andere Kräfte in einem lebendig, die das Ruder übernehmen. Hanna erzählte, dass sie, bevor sie ihr Leben umstellte, in eine tiefe Depression fiel. In dieser Zeit war ihr Lebensgefühl, wie von einer überdimensionaler Spinne in Besitz. Sie saß fest im Spinnennetz ihrer eigenen Vorstellungen, wie das Leben sein sollte. Doch sie schaffte es ohne professionelle Therapie, sich davon zu befreien.

Dadurch, dass sie ihrer inneren Stimme folgte, die sie in der Stille der Natur aufsuchte. Die innere Stimme riet ihr Ziele zu setzen und zwar Ziele, die mit den eigenen Talenten und Herzenswünschen zu tun hatten. „Die Wünsche durften nur niemandem Schaden zuführen'', stellte die Stimme klar.“ Am besten wäre es, die Ziele wären für das allgemeine Wohl von Gunsten,“ fügte sie hinzu.

Hanna lernte aus Ihrer Depression an ihre eigene Kraft zu glauben. Bei sich zu bleiben und sich nicht von Menschen und Situationen abhängig zu machen. Dazu kam sie, in dem sie einen Rhythmus im Alltag erzeugte, in dem sie Ziele verfolgte, die ihr gut taten und sie in ihren Vorlieben verstärkten. Das fing an, mit ganz banalen Dingen, wie z.B. um 8 Uhr aufstehen und sich auf die Terrasse stellen, um nach der Windrichtung zu schauen. Danach einkaufen und ein Lieblingsprodukt wählen, welches sie sich an dem Tag gönnt. Sie hat angefangen sich selber wertzuschätzen, sich zu lieben.

Liebe ist der Anfang jedes Wunders. Danke dem Schicksal, Hannah wieder getroffen zu haben, danke, dass sie in ihr Leben weitergekommen ist und danke, dass ich es auf einmal nicht mehr eilig hatte.

Autorin: Helena Katsiavara

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur in Köln

Bierdeckel der Gaffel-Aktion „Deine Stimme für Köln“ sind Teil der aktuellen Ausstellung im Bonner Haus der Geschichte

Ausstelllung Heimat HDGKöln, 7. Januar 2022 – Der Frage nach dem Begriff Heimat geht das Haus der Geschichte in seiner aktuellen Ausstellung nach. In einer fiktiven Dorfkulisse werden in fünf Stationen 600 Objekte und Dokumente präsentiert. „Heimat. Eine Suche“ ist bis ...


weiterlesen...

AUFSCHREI DER JUGEND – FRIDAYS FOR FUTURE INSIDE

aufschrei der Jugend W film Plakat„Aufschrei der Jugend – Fridays for Future Inside“ Außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen

2020 erschüttert Corona das Weltgeschehen. Die Klima-Krise? Verdrängt aus dem öffentlichen Diskurs! Die jugendlichen Aktivist*innen von F...


weiterlesen...

Attila E. Clair teilt mit Großstadtmeer" die zweite Single aus seinem Debüt "Echo"

Attila E. ClairÜber seinen musikalischen Werdegang lässt uns Attila E. Clair weitestgehend im Dunkeln. Nur so viel: Eine Gitarre markierte den Anfang. Als Teenager entdeckte er mit ihr die Musik als Ausdrucksform und schrieb erste Lieder. Zunächst sang er englis...


weiterlesen...

Kunstpreise "CityARTists" 2022

stadt Koeln LogoAusschreibung richtet sich an einzelne Künstler*innen

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) schreibt zusammen mit seinen Mitgliedsstädten - und somit auch die Stadt Köln - für das Jahr 2022 erneut zehn Preise im Sinne einer Förderung (Stipendium) für ...


weiterlesen...

Stadt ruft komplette Fördersumme für Digitalisierung ab

stadt Koeln LogoKöln beantragt rund 47 Millionen Euro aus „DigitalPakt NRW“ für Kölner Schulen

Die Stadt Köln investiert in die Digitalisierung der Kölner Schulen und hat dafür Mittel in Höhe von 47,3 Millionen Euro aus dem Förderprogramm "DigitalPakt NRW" beantr...


weiterlesen...

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 21.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 22.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 23.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 25.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 26.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 27.Jan 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 28.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 29.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 30.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1 2
week 1 3 4 5 6 7 8 9
week 2 10 11 12 13 14 15 16
week 3 17 18 19 20 21 22 23
week 4 24 25 26 27 28 29 30
week 5 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.