Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Arbeitswelten

regina-nussbaum…Arbeit ist in vielen Fällen ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Das, was wir beruflich tun oder nicht tun, hat Einfluss auf unser Einkommen, unsere Zugehörigkeit, Status, Selbstverständnis. Inzwischen gibt es verschiedene Arbeitsmärkte in Deutschland und drei Millionen Arbeitslose. Viele haben Arbeit, sind aber damit überfordert, weil sie Schichtdienst haben oder eine 60-Stunden-Woche. Andere haben Tätigkeiten, die ihnen keine Freude machen; teils, weil das Arbeitsklima geradezu nerv tötend ist oder die Tätigkeit an sich ihren Talenten nicht entspricht. Da wettern die Festangestellten über die Beamten oder die Mitarbeiter über ihre Chefs. Trotz Teamentwicklung und vielen Diskussionen, scheint es nur wenige Unternehmen zu geben, wo es für alle Beteiligten eine gemeinsame Entwicklung gibt. Die jungen Leute müssen erst mal ihren Platz finden in dem Gefüge von Hierarchien und Abläufen. Learning by doing war früher weit verbreitet. Quereinsteiger oder Studienabbrecher kamen oft unverhofft ganz groß raus, weil sie eine Chance bekamen. Der berüchtigte lückenlose Lebenslauf – ein Gespenst. Berufserfahrung ist nach wie vor eine sehr wesentliche Referenz. Aber woher nimmt man die? Und was passiert, wenn Menschen mit jahrzehntelanger Berufserfahrung mit 50 Jahren zum alten Eisen gehören? Wieviel Spielräume gibt es noch, wenn die Mitbewerber 20 Jahre jünger sind und preiswerter? Wer sich mit 50 wieder auf den Arbeitsmarkt schmeißt, weil er sich nicht vorstellen kann, die nächsten 15 Jahre dieses Tempo und den Druck auszuhalten, gilt für einige als verrückt. Doch wer oder was ist wirklich verrückt? Vielleicht unser Verständnis von Wirtschaft, Arbeit, Leben? Ist es ein besserer Abgang mit Mitte 50 an einem Herzinfarkt zu sterben? Bei unzumutbaren Verhältnissen, braucht es Mut, neue Wege zu gehen. Wir sind das Volk der Dichter und Denker. Da wird uns doch noch was einfallen!?

Autorin: Regina Nußbaum

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

Richard Siegal / Ballet of Difference Vorstellungen werden verlegt

NEWS LOGOAufgrund einzelner Erkrankungen im Ensemble (pandemiebedingt) muss das geplante Gastspiel von Richard Siegal / Ballet of Difference am SchauspielKöln: MADE TWO WALKING // MADE ALL WALKING in der Muffathalle München am Donnerstag 20.01. und Freitag...


weiterlesen...

Gabry Ponte verbündet sich mit R3HAB und Timmy Trumpet, um einen Kultsong der 80er Jahre zum Dance-Smasher zu verwandeln

Call Me CoverWer kennt ihn nicht den Song, den Blondie und Top-Komponist Giorgio Moroder weltbekannt machten.
"Call me" war in den 80er Jahren der Soundtrack ihres Lebens für viele. Ein energetischer und mitreißender Song, den sich die drei Multi-Platin-DJ-Prod...


weiterlesen...

Thrillerserie Vigil - Tod auf hoher See

vigil dvd coverWir sind doch nicht im Krieg.“ (DCI Silva) „Das ist eine Illusion. Wir befinden uns immer im Krieg.“ (Kapitän Newsome)

Hochspannung pur!“ „Krimiunterhaltung vom Feinsten!“ „Die Handlung besticht durch Hochspannung!“ „Kommt mit Hochspannung daher...


weiterlesen...

Ausnahmegitarrist SIMON McBRIDE rockt mit neuer Single und Video "The Fight" das neue Jahr!

simon mc bride cover networkmediaSimon McBride? Ja, Simon McBride!! DER Simon McBride!!!
Ja, klar ... das ist dieser wahnsinnige Gitarrist, den Keyboardgroßmeister Don Airey in seine Band eingeladen hat ("One of A Kind") und der auch mit ehemaligen Mitgliedern von Whitesnake in d...


weiterlesen...

Planungen für Stadtbahnanbindung Widdersdorf (- Niederaußem) zügig mit Verlängerung der Linie 4 angehen

VCDKöln, den 12.01.2022: Der VCD Köln unterstützt die Ergebnisse der Vorstudie für die Stadtbahnlinie

Köln - Bocklemünd - Widdersdorf - Niederaußem und lehnt weitere Untersuchungen der Alternativroute über Weiden-West und die zu weitgehenden bauliche...


weiterlesen...

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 21.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 22.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 23.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 25.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 26.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 27.Jan 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 28.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 29.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 30.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1 2
week 1 3 4 5 6 7 8 9
week 2 10 11 12 13 14 15 16
week 3 17 18 19 20 21 22 23
week 4 24 25 26 27 28 29 30
week 5 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.