Kreissparkasse Köln bietet neues, europäisches Zahlverfahren wero an

KSK LogoGeld in Sekundenschnelle über Ländergrenzen hinweg an Freunde und Familie senden!

Köln, den 3. Juli 2024 Mit wero bietet die Kreissparkasse Köln ihren Kundinnen und Kunden ab sofort ein neues digitales Zahlverfahren an. Zu seinem Start sind über wero zunächst mobile Zahlungen zwischen Privatpersonen in der Familie und im Freundeskreis möglich – rund um die Uhr, auch am Wochenende, und dies ebenfalls über Ländergrenzen hinweg. So lässt sich rasch Geld hin- und her senden, etwa wenn jemand für ein Geburtstagsgeschenk einsammelt oder die Rechnung im Restaurant aufgeteilt werden soll.

Gegenüber der bereits bestehenden Geldsendefunktion „giropay Geldsenden | Kwitt“ bietet wero weitere Vorteile: Es handelt sich dabei um eine europäische Lösung, wodurch Geld in Sekundenschnelle auch an Personen in Belgien, später auch aus weiteren Ländern wie Frankreich, den Niederlanden und Luxemburg gesendet werden kann. Geld kann dabei nicht nur an die Handynummer, sondern auch an die E-Mail-Adresse der Kontaktperson geschickt werden. Es ist auch ein dritter, personenungebundener Weg möglich, der zum Beispiel auf Flohmärkten genutzt werden kann: Dabei wird ein QR-Code generiert, den die zahlende Person zum Geldsenden abscannt. So bleiben Handynummern und E-Mail-Adressen vertraulich. Zudem wird wero in den kommenden Jahren sukzessive ausgebaut: Ab 2025 soll darüber auch online und ab 2026 dann auch im Einzelhandel bezahlt werden können. 

Das Zahlverfahren wero ist in der App „Sparkasse“ integriert und findet sich unter dem Symbol „Geld senden“. Zur Aktivierung benötigen Kundinnen und Kunden die aktuellste Version der App, ein TAN-Verfahren sowie eine gültige (auch internationale) Mobiltelefonnummer oder E-Mail-Adresse. Zahlungen über wero werden direkt von Konto zu Konto überwiesen. Der Geldtransfer findet also in der vertrauenswürdigen Umgebung der Sparkasse statt, ohne dass dazwischen ein Drittanbieter benötigt würde.

Nähere Informationen unter www.ksk-koeln.de/wero

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

„Ein Ermöglicher“ – Thomas Maschke wird


01 Thomas Maschke und Hans Joachim Pieper c  Alanus HochschuleAlfter, 12.07.2024 – Der Senat der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alfter hat einen neuen Rektor gewählt: Thomas Maschke wird das Amt von Hans-Joachim Pieper ab 1. September 2024 übernehmen. Als Professor und Leiter des Instituts für ...


weiterlesen...

NEU Yoga Kurs III. 2024 Köln Mülheim -


Alexander20Meyen20PortraitneuYoga ist für alle da und kinderleicht zu erlernen. Das einzige was du dazu brauchst, ist eine bequeme Unterlage, ein bisschen Platz und Zeit dafür. Und los gehts!"

Yoga heißt Einheit und Harmonie. Es ist ein ganzheitliches Übungssystem zur Erlangu...


weiterlesen...

Prof. Dr. Axel Faßbender wird neuer


Bild Michael Bause TH KölnHochschulwahlversammlung stimmt mit überwältigender Mehrheit zu

Das Stellenbesetzungsverfahren für das Amt der Vizepräsidentin bzw. des Vizepräsidenten für Lehre und Studium der TH Köln ist abgeschlossen: Prof. Dr. Axel Faßbender wurde heute von d...


weiterlesen...

Antifeminismus – eine politische Agenda


stadt Koeln LogoNS-DOK zeigt Ausstellung zum Phänomen Antifeminismus

Vom 5. Juli 2024 bis 2. Februar 2025 zeigt das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln in Kooperation mit dem NRW-weiten Projekt "Spotlight – Antifeminismus erkennen und begegnen" der Wuppertale...


weiterlesen...

Gaffel und FC lassen kölsches


240711 Vertragsverlängerung Gaffel und FC   Heinrich Philipp Becker Gaffel   rechts Markus Rejek FC   Foto B. Hammer honorarfreiKöln, 11. Juli 2024 – Es ist eine besondere Freundschaft, die den 1. FC Köln, unser liebstes Getränk und das kölsche Lebensgefühl seit 22 Jahren schmackhaft macht – und die nächste Runde ist schon bestellt: Ein Jahr vor dem regulären Vertragsende ...


weiterlesen...

Jugendmedienworkshop im Deutschen


bPb LogoUnter dem Titel "Liebe Demokratie, wir müssen reden – 75 Jahre Grundgesetz und Deutscher Bundestag" // Für politik- und medieninteressierte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren // Bewerbung unter www.bpb.de/549509

die Bundeszentrale für politisch...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.