Schüleraustausch bei Inflation: Die fünf Bausteine für die erfolgreiche Finanzierung

Dr Michael EcksteinWer alle Chancen nutzt, kann den Traum vom Schüleraustausch finanzieren – für ein gutes Auslandsjahr während der Schulzeit

Ob USA, England, Kanada, Australien, Japan oder Costa Rica: Der Traum vom Schüleraustausch ist für viele junge Leute vor allem mit einer Hürde verbunden: Der Finanzierung des Auslandsjahres. Angesichts der Preissteigerungen, auch im Schüleraustausch, ist das Thema aktuell noch wichtiger geworden.

Die gute Nachricht für alle jungen Leute und ihre Eltern: Die Finanzierung des Schüleraustausches ist zu schaffen, wenn man alle Möglichkeiten nutzt. Die Stiftung Völkerverständigung zeigt die fünf Bausteine für die erfolgreiche Finanzierung.

Schüleraustausch Kosten – warum ist das Auslandsjahr teuer?

In jedem Falle ist es mit erheblichen Kosten verbunden, wenn man ins Ausland reist, dort in die Schule geht und lebt – wie hier auch. Beim Schüleraustausch kommen die sichere Organisation der Reise und Unterbringung der Schülerinnen und Schüler und deren Betreuung vor Ort dazu. Außerdem benötigen die Schüler Gesundheitsatteste, Auslandskrankenversicherung und, je nach Zielland, ein Visum.

Baustein 1 der Schüleraustausch Finanzierung: Kosten zuhause sparen

Während die Schüler im Ausland sind, entfallen die Kosten der Lebenshaltung zuhause: Ernährung, Kleidung, Sport, Bustickets etc. Das macht monatlich mindestens 300 Euro aus.

Baustein 2 der Schüleraustausch Finanzierung: Geld vom Staat – Kindergeld und Auslands-BAföG

Der Staat fördert den Schüleraustausch in vielfältiger Form finanziell: mit Kindergeld, Auslands-BAföG und Stipendien.

Kindergeld: Während des Schüleraustausches bekommt die Familie das Kindergeld weiter. Das bedeutet einen Zuschuss von über 200 Euro im Monat.

Auslands-BAföG: Anders als bei Studenten ist das hier ein nicht rückzahlbarer Zuschuss, auf den sogar ein Rechtsanspruch besteht. Bei einem 10monatigen Schüleraustausch sind das aktuell bis zu 7.500 Euro. Die individuelle Förderhöhe hängt vor allem vom Einkommen der Eltern ab; Familien mit mehreren Kindern haben gute Chancen.

Außerdem gibt es staatliche Förderungen für den Schüleraustausch in Form von Stipendien.

Baustein 3 der Schüleraustausch Finanzierung: Stipendien

Stipendien für den Schüleraustausch bieten einen finanziellen Zuschuss zu den Kosten des Auslandsjahres. Die Höhe hängt vom Stipendium ab und liegt zwischen einigen hundert Euro bis zu mehreren tausend Euro. Stipendiengeber sind Austauschfirmen, staatliche Stellen und private Förderer: Firmen und Stiftungen.

Baustein 4 der Schüleraustausch Finanzierung: Das Austauschland und Austauschprogramm

Die Kosten des Schüleraustausches sind je nach Zielland sehr unterschiedlich. Die oft bevorzugten englischsprachigen Länder sind generell teuer, mit Ausnahme der USA im USA Classic Austauschprogramm. Ein Schüleraustausch nach Südamerika, Mittelamerika, Asien oder Europa ist wesentlich kostengünstiger.

Baustein 5 der Schüleraustausch Finanzierung: Die gute und günstige Austauschorganisation

Auf dem deutschen Markt für Schüleraustausche gibt es eine Vielzahl an Anbietern. Die Spannbreite der Angebote und Preise ist erheblich. Die Organisationen sind rechtlich unterschiedlich, ob als Verein, Firma oder Einzelunternehmen.

Für die Auswahl der Organisation ist ausschließlich wichtig, ob sie leistungsfähig und seriös ist. Seit der Corona-Krise ist das bei vielen Anbietern nicht mehr gewährleistet: Es gibt teilweise nur noch bunte Webseiten, ohne Fachpersonal und erhebliche Leistungsdefizite. Erfahrungsberichte im Internet aus der Zeit vor Corona helfen nicht mehr. Aktuelle Bewertungen sind von den Anbietern oft geschönt.

Die Auswahl der empfehlenswerten Anbieter ist weiter groß genug, um ein gutes und günstiges Angebot zu bekommen. Diese Anbeter findet man online in der Anbieter-Suchmaschine auf dem AUF IN DIE WELT-Portal (www.aufindiewelt.de/organisationen).

Vor der Entscheidung sollte man zusätzlich mit mehreren empfehlenswerten Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, die deutschen Schüleraustausch-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Der Eintritt ist kostenfrei. (www.aufindiewelt.de/messen)

Die Finanzierung des Schüleraustausches – was ist wichtig?

Wer alle Möglichkeiten nutzt, kann den finanziellen Eigenbeitrag der Familie für den Schüleraustausch stark reduzieren. Sogar den Schüleraustausch nach USA kann man so fast gratis bekommen.

Der Zweck des Schüleraustausches ist es, ein anderes Land, die Kultur, Land, Leute, Alltag und die Sprache gut kennenzulernen. Die Erfahrungen der Austauschschüler zeigen, dass dafür weder ein bestimmtes Land noch ein teures Austauschprogramm vorteilhaft ist. Die Englischkenntnisse kann man kostengünstig im Rahmen eines Sommercamps oder Sprachkurses in den Ferien in England aufbessern.

Weitere Informationen zu Schüleraustausch, Stipendien und Finanzierung

Die Stiftung bietet Informationen online auf dem AUF IN DIE WELT-Portal (www.aufindiewelt.de) sowie den umfassenden Vorgehensplan mit dem Schüleraustausch Online Kurs (www.aufindiewelt.de/kurs). Aktuelle Tipps gibt es jede Woche im AUF IN DIE WELT-Newsletter kostenlos (www.aufindiewelt.de/newsletter). Die Broschüre „AUF IN DIE WELT 2022“ mit dem Überblick zu allen Auslandsaufenthalten und Finanzierung für junge Leute (48 Seiten) kann bei der Stiftung für 12,99 zzgl. Versand bestellt werden (www.aufindiewelt.de/ratgeber).

Foto: Dr. Michael Eckstein mit der Broschüre „Auf in die Welt 2022“ © Stiftung Völkerverständigung

Cover Broschüre zum herunterladen

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Jubiläums-Hörspiel aus dem Hause


sherlock holmesLondon, Würmsee, überall… Titanias Sherlock löst den Fall!

Wäre das nicht Ende des vorletzten Jahrhunderts ein richtig schöner Reklamespruch gewesen? Dies war auch die Ära des legendären Sherlock Holmes, des größten Detektivs jener Tage, ach, was...


weiterlesen...

Martin Bruchmann veröffentlicht


Martin Bruchmann„Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär?“ fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich wi...


weiterlesen...

Elektrisch leitfähige Bauteile aus dem


Schematischer Aufbau der Dosiervorrichtung c  TH KölnIn Branchen wie der Automobilindustrie oder in der Unterhaltungselektronik kommt immer häufiger der 3D-Drucker zum Einsatz. Bislang können damit unkompliziert mechanische Teile wie Gehäuse oder Halterungen hergestellt werden. Auch aufwändige elekt...


weiterlesen...

“Bienen und Bauern retten!” in Brüssel:


umweltMünchen/Brüssel, 28. November 2022. Vertreter:innen der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) “Bienen und Bauern retten!” trafen am Freitag EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides und Věra Jourová, EU-Kommissarin für Werte und Transparenz, um di...


weiterlesen...

Gaffel ruft den „Durstigen Donnerstag“


Gaffel Durstiger DonnerstagKöln, 29. November 2022 – Das Feierabend-Kölsch in geselliger Runde genießen: Diese Tradition möchte Gaffel mit dem „Durstigen Donnerstag“ wiederbeleben und hat eine entsprechende Initiative gestartet. 

Für viele gilt der Donnerstag als Warm-up in...


weiterlesen...

03.12.2022 - 12.03.2023 Kiss, Kiss. In


Man Ray 2015 TrustAm 30. Oktober 2022 ist die Fotosammlerin Renate Gruber gestorben. Mit einer Präsentation im Fotoraum sagt ihr das Museum Ludwig nun Adieu. Zu sehen sind Werke aus der Sammlung und dem Archiv Gruber zusammen mit Ansichten aus ihrem Haus, das für v...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.