Erste Artists für das Summerjam Festival 2023

summerjam 2023Die Spannung steigt! Die Planungen für das Summerjam Festival 2023 laufen auf Hochtouren. 36 Jahre bunte und weltoffene Festivalgeschichte werden auch im nächsten Jahr spür- und hörbar werden. SUMMERJAM Festival - das steht seit fast vier Jahrzehnten für einen ausgewählten Mix aus den Genres Reggae, Dancehall, Hip Hop und Worldmusic – vor allem aber für ein riesiges Familientreffen. Vom 30. Juni bis zum 2. Juli wird unter dem Motto „The Spirit of Peace“ am Fühlinger See in Köln das Leben gefeiert und gleichzeitig ein Zeichen für den Frieden gesetzt! Wir freuen uns für 2023 folgende Artists ankündigen zu dürfen: Trettmann, Tarrus Riley, Alborosie & Shengen Clan, Jan Delay & Disko No.1, Kabaka Pyramid, Nina Chuba, Groundation, KiDi, Jaz Elise, Yaksta, Edo Saiya, Disarstar, Il Civetto, Tatik und Naomi Cowan. Viele weitere großartige Artists folgen demnächst.

Gelebte Vielfalt – auch im Line Up

Mit Trettmann kommt 2023 der wohl bekannteste deutsche Artist zum Summerjam, der Trap, Cloud-Rap und Dancehall verbindet. Ein Highlight steht schon mal fest: Trettmann wird beim Summerjam sein neues Album dabeihaben. Summerjam ist „Foundation“ für ihn. Schon als Teenager ist Tretti damals beim Summerjam über die Zeltschnüre gestolpert und hat 2018 in einem Interview geschwärmt: „Es war herausragend. Ich wusste auch gar nicht, dass es sowas gibt in Deutschland, aber es gibt das Summerjam“.

Wir sind gespannt auf Tarrus Riley (Jamaika), den sympathischen Vertreter der Rastafari-Bewegung, begnadeten Sänger und Musiker. Mit 13 Jahren hat er schon seine erste Single veröffentlicht. Sieben Alben später ist er für viele Reggae-Fans längst ein treuer Begleiter. Tarrus betont immer, dass er seine Musik für die Menschen macht. In seinem neuesten Album „Healing“ singt er unter anderem: „There's a time to love, time to feel, time to hurt and a time to heal“.

Alborosie, der jamaikanischste aller Sizilianer kommt mit dem „Shengen Clan“ auf die Summerjam-Bühne zurück, um sein aktuelles Album „For the Culture“ zu verteidigen! Roots, Rub-a-Dub, Raggamuffin, Dancehall und Dub sind alle Teil des authentischen Reggae-Ausdrucks und niemand umarmt diese Stile mit so viel Ehrfurcht, Freude und Lebendigkeit wie Alborosie.

Groundation (Kalifornien), die nächstes Jahr ihren 20. Geburtstag feiern, haben sich dem Roots-Reggae verschrieben und in diesem Jahr ihr 10. Studioalbum „One Rock“ herausgebracht. Darin befassen sie sich „mit dem menschlichen Zustand, dem menschlichen Geist und dem Zustand der Welt.“ Auch Kabaka Pyramid thematisiert soziale Missstände. Der Jamaikaner zählt zum Reggae Revival Movement und zeigt auch in seinem neuesten Album „The Kalling“, dass Reggae-Musik nicht einstaubt, sondern offen ist für das Hier und Jetzt.

Was momentan in Deutschland gefragt ist, weiß Nina Chuba. Die Newcomerin ist seit ihrem Release von „Wildberry Lillet“ in den deutschen Charts zu finden. Mit bouncenden Dancehall-Beats und eingängigen Mitsing-Parts kann man Nina Chuba weder in die Schublade Pop noch Rap stecken. Bei ihr gibt’s Gute-Laune-Garantie und sie wird beim Summerjam sicher unter Beweis stellen, dass sie mehr ist, als nur dieser eine Hit.

Hits am laufenden Band hat der einzigartige Jan Delay produziert. Auch der MC aus Hamburg City passt in keine Schublade: Disco, Trap, Funk, Afrobeats, Ska, Arenatechno, Reggae, Rock, Soul… Was Jan Delay & Disko No.1 beim Summerjam auf die Bühne bringen werden, wird noch nicht verraten. Eins ist klar: Es wird groß!

Tickets für das Summerjam Festival sind erhältlich auf www.summerjam.de. Das 3-Tagesticket, inkl. Camping, kostet ab 155,- Euro zzgl. VVK-Gebühren.

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Amerikanische Brauer lieben Gaffel


Gaffel Kölch Strand Bar NYC Foto Gaffel honorarfreiKöln, 26. Januar 2023 – Kölsch gehört in den USA zu den viel getrunkenen Bieren und ist jenseits des Atlantik sehr geschätzt. Unter den obergärigen Bieren aus Köln ist Gaffel bei Bier-Experten der Favorit. 

Corey Blodgett, Braumeister von Gatherin...


weiterlesen...

14.02.2023 Gesprächskreis für pflegende


Kölner Malteser bieten pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz einmal im Monat die Möglichkeit zum AustauschGesprächskreis für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz am 14. Februar 2023 - Kölner Malteser bieten einmal im Monat Möglichkeit zum Austausch

Köln, 02.02.2023. Die Malteser in der Stadt Köln bieten pflegenden Angehörigen von Menschen mit ...


weiterlesen...

Start der Onlinebeteiligung zur


stadt Koeln LogoKölner*innen erhalten Gelegenheit, die Mobilitätswende mitzugestalten

Zur Entwicklung eines nachhaltigen Mobilitätsplans sind ab sofort in einer vierzehntägigen Umfrage auf dem Internet-Meinungsportal die Bürger*innen in Köln sowie Pendler*innen u...


weiterlesen...

GOLDEN YEARS | Die 20er Jahre Varieté


Copyright Ben DuentschDamals wie heute heißt es: „In Berlin vor allen Dingen: WINTERGARTEN!“ Nun ist die Erfolgsproduktion „GOLDEN YEARS – Die 20er Jahre Varieté Revue № 2“ auf Tournee und bietet nicht mehr nur in Berlin einen schillernden Abend im Gestern und Heute – ...


weiterlesen...

DJ SAMMY feat. Romy Dya - Oxygen


Oxygen Cover 1200pxDJ Sammy, Musikikone mit mehr als 20 Millionen verkauften Tonträger, meldet sich mit dem absolut freshen Track „Oxygen“ zurück. Mit den wunderschönen Vocals der wahnsinnig talentierten, niederländischen Sängerin Roma Dya fegt die Nummer die einges...


weiterlesen...

Die Kölner Brücken aus unbekannter


fghjJeder kennt sie, die sieben Kölner Brücken: Rodenkirchener Brücke, Südbrücke, Severinsbrücke, Deutzer Brücke, Hohenzollernbrücke, Zoobrücke und Mülheimer Brücke. Ihr Anblick vom Ufer aus, beim alltäglichen Überqueren oder von Fotos und Filmen ist ...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.